Saisonstart in Jena

Carl Zeiss Jena II empfängt INTER zum ersten Spieltag

 

Auf geht´s – das Saisonziel für 2016/2017 hat der beste Spieler der Oberliga NOFV Süd der vergangenen Saison in seinem Interview mit fanreport formuliert:

„Mein Ziel ist es definitiv mit Inter Leipzig in die Regionalliga aufzusteigen.“
– Bocar Djumo.

Vom Aufstieg träumen ist erlaubt. Nur mit dem richtigen Maß aus Demut und Respekt auf der einen und Angriffslust und Willen auf der anderen Seite, können wir diesem Traum näher kommen. Doch bis dahin stehen uns noch viele harte Spiele bevor und kein Gegner ist zu unterschätzen.

Die Vorzeichen dafür stehen nicht schlecht: Fünf leistungsstarke Neuzugänge verstärken unsere Mannschaft. Die Testspiele in den letzten Wochen wurden mehr als zufrieden stellend absolviert. Selbst gegen den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena gelang ein 4 : 4. Hier war allerdings mehr drin nach der 4 : 1 Führung.

Wir haben im Sommer ein großartiges Team zusammengestellt. Die Pause war kurz, aber sehr intensiv. Ich freue mich darauf die Jungs endlich in Aktion zu sehen. Wir wissen, dass es dieses Jahr wieder eine vermutlich noch stärke Oberliga sein wird. Nach unserem zweiten Platz im letzten Jahr, erwarten wir alle natürlich mehr als nur den Klassenerhalt. Viele Experten sehen uns knapp hinter Halberstadt auf Platz 2. Diesen Kampf um die Spitze nehmen wir sehr gerne an.
– Christopher Siebenhüner, Vorstand Sport & Marketing

 

Am Samstag, 14.00 Uhr, trifft nun INTER Leipzig auf die zweite Mannschaft der Thüringer. Spielort ist das Ernst-Abbe-Sportfeld, noch Nebenplatz mit 1000 Zuschauerplätzen. Das wird sich in der Saison 2017/2018 ändern – falls alles für Inter läuft wie geplant und die 1. Mannschaft von Jena nicht aufsteigt – dann heißt es Umzug in die 15.000-Mann-ARENA.

In der letzten Saison hat der FC Carl Zeiss Jena II als vierter abgeschlossen. Im direkten Vergleich zu INTER kam es zwei Mal zu einem 2 : 2 Remis. Am Samstag sollte INTER aber mit einem Sieg in die Saison starten, um den allseits bestehenden Optimismus auch zu bestätigen.

Das FuPa-Voting sieht momentan ein Comeback des Absteigers Halberstadt, dicht gefolgt von Inter. Danach kommt lange nichts. Um zu wissen, wie INTER im direkten Vergleich zu dieser harten Konkurrenz abschneidet, lässt noch auf sich warten. Am 30. Sept. sind die Leipziger dort zu Gast.

Mal sehen, wie sich das Voting-Bild von Spiel zu Spiel verändert – wir behalten es im Blick.

Informationen für die Fans

 

Neu in der kommenden Saison ist unsere LIVE Radioübertragung. Wir berichten direkt vom Spielfeldrand für alle Daheimgebliebenen. Alle Infos dazu findet ihr zu jedem Spiel auf unsere Facebookseite.

Ernst- Abbe- Sportfeld*

 

Oberaue 3
07745 Jena

Name des Stadions: Ernst- Abbe- Sportfeld
Gesamtkapazität: 12.990 Plätze
Nebenplatz: ca. 1000 Plätze
Baujahr: 1924

*Das kommenden Spiel wird auf dem Nebenplatz ausgetragen.

Werbebande