,

Nach 3:0 gegen den LSC II: Meisterfeier mit Wasser- und Bierduschen für unsere Zweite

Mit einem 3:0 gegen die Zweite vom LSC setzte unsere U23 am Sonntag mal wieder ein ordentliches Achtungszeichen. „Wir waren das ganze Spiel über überlegen. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung“, freute sich Trainer Christian Schmedtje. Die Tore erzielten zweimal Levente Lucacs (5./58.) und Nico Dörlamm (33.). „Eigentlich hätten wir noch deutlicher gewinnen können, wenn nicht gar müssen“, meinte Schmedtje. „Wir sind physisch sehr präsent und erspielen uns jede Menge Möglichkeiten.“ Aber mit der Chancenverwertung haperts noch etwas bei Inter II. „Daran werden wir arbeiten“, formulierte Schmedtje schon mal eine Aufgabe für die neue Saison, die sein Team dann in der 1. Leipziger Kreisklasse bestreiten wird. Nach einer sehr erfolgreichen Saison steht die Mannschaft bereits als Meister und Aufsteiger fest.
Grund genug für eine ordentliche Feier nach der Partie gegen den LSC. „Wir sind aufgestiegen, haben unsere Aufgabe erfüllt“, sagte Schmedtje stolz. Rund zwei Stunden haben Spieler und Betreuer zusammengesessen, etwas getrunken und  gegrillt. Die Nachwuchstrainer, von denen einige selber in der Zweiten spielen, bekamen ein kleines Präsent als Dank für ihre Arbeit mit den Jugendmannschaften. Es soll auch Wasser- und Bierduschen gegeben haben.
„Der Sieg heute war natürlich der richtige Rahmen für unsere Meisterfeier“, freute sich Schmedtje, der schon an die neue Spielzeit dachte. In der hat Inter II hat einiges vor. Am 10. Juli beginnt das Training für das Team, dass dann in der 1. Leipziger Kreisklasse auflaufen wird. „Das wird sicher noch mal ein anderes Niveau, als es die Jungs aus diesem Jahr kennen“, meint Schmedtje, der aber auch gleich sein Ziel absteckt: „In der Liga akklimatisieren und dann möglichst: Durchmarsch.“

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar