0:1 gegen FSV Luckenwalde - knappe Niederlage beim Staffel-Favoriten

Auch wenn INTER Leipzig mehrfach nach dem Spiel bescheinigt wurde, im Werner-Seelenbinder-Stadion einen Punkt verdient zu haben, tröstet das nur wenig. Was zählt sind nun einmal Punkte, bei INTER steht nach drei Saisonspielen in der jungen Vereinsgeschichte erstmals eine Null auf der Haben-Seite. Dabei legten die Messestädter bei hochsommerlichen Temperaturen los wie die Feuerwehr. Torchancen waren auch vorhanden, aber treffen wird der FSV: links zur Grundlinie, Rückpass und Becker trifft zur umjubelten Gastgeber-Führung. So einfach kann Fußball sein. Wenig später eine von zwei Trinkpausen im Spiel. In der Folge sind die Mannen von Trainer Zoran Levnaic optisch besser, das Spiel aber eher ausgeglichen auf dem Rasen. Tshomba Oliveira und Marcelo Franceschi bekommen den Ball nicht im Gastgebertor unter. Kurz vor der Halbzeit muss INTER-Keeper Sabri Vaizov all sein können gegen Koplin einsetzen und das 2:0 verhindern.

Ohne Wechsel bei beiden Teams geht’s in die zweiten 45 Minuten. INTER hat nach einer Stunde eine regelrechte Drangphase im Spiel. Und in der 64. Minute hätte eigentlich der Ausgleich fallen müssen, dreimal Scheibenschießen aus Nahdistanz im Gastgeberstrafraum und immer ein Bein oder Körperteil verhindert den Treffer (Tshomba, Marcelo). Fünf Minuten später bekommt auch noch Tzonatan Moutza nach wiederholtem Foulspiel den Ampelkarton von Schiedsrichter Beblik gezeigt und in Unterzahl bekommt erst mal der FSV mehr Spielzugriff und eine Riesenchance nach 77 Spielminuten. Die letzten zehn Minuten bekommt INTER wieder mehr Zugriff, sieben Minuten vor Abpfiff erzielt Luckenwalde ein Abseitstor. Auch zwei Minuten später noch eine Torgelegenheit für die Gastgeber, die Messestädter kommen nur noch einmal gefährlich kurz vor Abpfiff in Tornähe – aber der Ball wollte auch nicht ins Ziel.   (ea)

Statistik

FSV 63 Luckenwalde – FC International Leipzig (1:0) 1:0

Tor:

1:0 (19.Minute) Daniel Becker

Bes. Vorkommnis:

Gelb-Rote Karte (67. Minute) Tzonatan Moutza (INTER) wg. wdhl. Foulspiel

Zuschauer: 372 (Werner-Seelenbinder-Stadion)

FSV 63 Luckenwalde: Filatow; Budde, Hadel ©, Koplin, Becker (79. Hennig), Borowski, Gottschick (88. Silva Magalhaes), Göth, Flath (65. Rohde), Vierling, Francisco

FC International Leipzig: Sabri Vaizov; Braima Cande, Dongmin Kim ©, Marcelo Franceschi, Christos Iereidis, Patrick Hädrich (78. Denjel Muca), Iskander van Doome (85. Dos Santos), Lovro Sindik (85. Arman Melkonyan), Tshomba Luvumbu Oliveira, Tzonatan Moutza, Ugis Moncevics – Ersatzspieler ohne Einsatz: Leonnel Mvogo Mballa (ETW); Til Linus Schwarz, Christopher Misaki, Felix Mertes

Schiedsrichter: Christoph Beblik (Berlin)

Schiedsrichter-Assistenten: Sven Schröder, Hannes Stein

Ecken: -:- (-:-)