Der INTER-Kleinfeldstratege Hanjo Kloß im Porträt

Ein Verein ist nichts ohne seine vielen ehrenamtlichen Mitstreiter. Wir wollen sie hier in loser Folge vorstellen und auf diese Weise ganz herzlich Danke sagen.

Heute: Hanjo Kloß

Aller Anfang ist schwer – das gilt auch für den Aufbau von gewissen Vereinsstrukturen samt einer gut organisierten und stets wohl betreuten Nachwuchsabteilung. Seit nun bereits vier Jahren ist Hanjo Kloß ein wichtiger Bestandteil des INTER-Staffs und kümmert seit Beginn der aktuellen Spielzeit um die Koordination der Juniorenmannschaften im Kleinfeldbereich.

Den in der Projekteitung für Anlagenbau tätigen Hanjo verschlug es 2008 in die Messestadt, in der er sich sofort wohlfühlte und seither zusammen mit seiner Familie lebt. Als sein Sohn vor einigen Jahren das Kicken für sich entdeckte und bei unserem FC International Leipzig seine ersten sportlichen Schritte machte, hielt es den selbst jahrelang aktiven Fußballer nicht lange nur als Zuschauer und Elternteil am Seitenrand und so musste der heute 35-jährige nicht lange überlegen als ihn die Anfrage für einen Trainerjob bei den Jüngsten des Vereins erreichte. In den vergangenen Jahren begleitete Hanjo die U9 und U11 als Juniorentrainer, ehe er zusammen mit Christian Schmedtje in der vergangenen Saison die Nachwuchsleitung und inzwischen das „Treiben“ auf dem Kleinfeld organisiert.

Hier unterstützt er die Trainerteams der kleinsten INTER-Youngster und springt auch hin und wieder als Fahrer bei Auswärtsfahrten ein. Ein besonderes Projekt und eine große Herausforderung stellt auch für Hanjo die heimische Spielstätte im Mariannenpark dar, denn nach vielen ehrenamtlichen Einsätzen, in denen Hand in Hand gearbeitet wurde, konnte man im vergangenen Sommer nun endlich auch Pflichtspiele dort über die Bühne gehen lassen. „Eltern, Kinder und Verantwortliche haben sich längst voll und ganz mit dem Mariannenpark identifiziert und freuen sich darauf hier bald auch wieder zu den Trainingseinheiten und Heimspielen einzukehren“, berichtet Kloß.

Durch den Baubeginn des Kunstrasenplatzes wurden unsere Kleinfeld-Junioren nämlich vorerst auf dem Sportplatz der Aktiven Senioren Leipzig e.V. in der Döllingstraße untergebracht. Auch hier fungiert Hanjo als Organisator für sämtliche Spielverlegungen, Ansetzungen und übernimmt die Koordination der Trainingszeiten.
Auch einige Ziele hat der fußballverrückte Familienvater bereits abgesteckt: „Wir wollen noch mehr Kids für den Fußball beim FC Inter begeistern und die Motivation bei den Bambinis und F-Junioren weiter hochhalten, um in den nächsten Jahren unsere Nachwuchsabteilung Schritt für Schritt zu vergrößern.“ Und das geht natürlich unter optimalen Trainingsbedingungen für die insgesamt sechs Jugendmannschaften umso besser, sodass mit der Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes im Mariannenpark eine Ära beginnen könnte.