2. Herren werden Meister!

Voller Spielplan für unseren Nachwuchs am Wochenende. Als Erste hatte unsere

E-Jugend II

am Samstag anzutreten. Mit einer sehr guten Leistung holten die Jungs ein Unentschieden gegen SV Lok Engelsdorf II. 2:2 hieß es am Ende gegen den Tabellenführer.

Lehrgeld musste die

B-Jugend

bezahlen. Beim 0:6 gegen die SpG 1886 Markkleeberg/Kickers 94 Markkleeberg gab es am Ende nichts zu holen. In der 1. Halbzeit konnten die Gastgeber noch auf Augenhöhe mitspielen. Doch einige einfache taktische Fehler stellten die Weichen dann doch für die Gäste. Immerhin: Nach längerer Zeit stand Osama wieder auf dem Platz für Inter und konnte dem Spiel seiner Mannschaft schon erste Impulse geben.

Mit einer Klasseleistung konnte die

F-Jugend

überzeugen. Mit einem klaren 1:0 (13:0) in der Fair-Play-Wertung beim Lokalrivalen Fortuna Leipzig 02 stellten die Jungs erneut ihre derzeit sehr gute Form unter Beweis.

Genauso klar der Erfolg der

D-Jugend

gegen SV Schleußig III. Mit 6:2 gewann das Team gegen den Tabellenletzten der 2. Kreisklasse. „Gute Leistung, aber auch ein Pflichtsieg“, kommentierte Nachwuchsleiter Christian Schmedtje.

Wieder sehr gut gespielt, aber wieder nicht belohnt, muss

Inter III

nach der 2:3-Niederlage bei Fortuna Leipzig 02 II feststellen. Gegen die Gastgeber, deren Kader mit einige Spielern aus der 1. Mannschaft gespickt war, geriet unser Team schnell, zu schnell mit 0:2 in Rückstand. Durch zwei Tore von Muhhamet Bulak gelang bis kurz nach der Halbzeit der Ausgleich, doch in der 71. Minute gingen die Fortunen erneut in Führung und verteidigten sie bis zum Abpfiff. „Das beste Spiel unserer Dritten in der bisherigen Saison“, lobte dennoch Christian Schmedtje, der sich mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden zeigte.

Arg ersatzgeschwächt trat die

C-Jugend 

am Sonntag beim TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 an. Verstärkt durch einige Spieler aus der D-Jugend hielten sich die Jungs beim 2:3 noch ganz tapfer. Zweifacher Torschütze für Inter: Bela Jeute.

Klare Sache für die

A-Junioren

beim 7:0 gegen SpG Wahren/Victoria I. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, wenn nicht müssen, meinte Christian Schmedtje, der besonders Fabian Heckel und Stanley Guzman für ihre Leistungen hervorhob.

Einen Pflicht- und Arbeitssieg lieferte die

U23

zum Abschluss des Spielsonntags ab. Gegen Eintracht Großdeuben hieße es am Ende 4:1. Torschützen je zweimal: Yunus Isik und Kevin Heckel. „Sehr gute Leistung auf tiefem Boden“, berichtete Christian Schmedtje. Wichtiger erster Sieg in der englischen Woche, in der am Mittwoch Tapfer Leipzig im Pokal und am Sonntag Leipzig-Ost in der Liga warten.