Inter gewinnt Testspiel 2:1 gegen Oberlausitz Neugersdorf

Mit einem 2:1 kommt Inter Leipzig von einem kurzfristig angesetzten Test gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf zurück. Nachdem das Punktspiel des Regionalligisten abgesagt wurde, nutzten beide Teams die Gelegenheit, um in den Rhythmus für die bevorstehende Rückrunde zu kommen. Die Leipziger hatten am Ende des bessere Ende für sich.

Beide Teams gingen auf dem Kunstrasen in Dresden-Weißig engagiert zur Sache. Nachdem die erste Halbzeit vor allem von vergebenen Chancen geprägt war, klappte es im zweiten Durchgang besser mit dem Toreschießen. Wenn auch mit Hindernissen: Tsonathan Moutsa vergab erstmal einen Strafstoß für die Messestädter (49.). Besser machte es dann Juan Jose Serano de la Cruz in der 61. Minute, der sein Team mit 1:0 in Führung brachte. Neugersdorf glich neun Minuten später durch einen weiteren Strafstoß aus – Torschütze: Jakub Moravec. Inter schlug jedoch zurück: Nach einem sehenswerten Angriff erzielte Neuzugang Patrick Hädrich den 2:1-Siegtreffer.

„Ich bin super zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft“, sagte Inter-Cheftrainer Heiner Backhaus. „Das war ein sehr guter finaler Test gegen einen Regionalligisten, der uns alles abverlangt hat.“ Besonders die spielerische Leistung mache Mut für das erste Oberliga-Spiel am kommenden Samstag (16.2.) in Hohenstein-Ernstthal.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar