INTER wieder ohne Punkte - 0:1 beim FC An der Fahner Höhe

INTER Leipzig hat die Wende nicht geschafft: Beim Aufsteiger FC An der Fahner Höhe verliert das Team von Headcoach Zoran Levnaic mit 0:1 und verzeichnet die dritte Niederlage in Folge. In einem von Taktik geprägten Spiel findet das Gästeteam keine Mittel gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Thüringer. „Besonders in der Offensive haben wir so ziemlich alles vermissen lassen“, berichtet Sportdirektor Carsten Hänsel. „Da muss man sich nicht wundern, wenn es am Ende nicht mal für eine Punkt reicht.“ Erst in der Nachspielzeit war den Gastgebern nach einer sehenswerten Einzelaktion der Siegtreffer gelungen.

Bei schönstem sonnigen Herbstwetter in Thüringen finden die Gastgeber zunächst besser ins Spiel – Carlo Preller mit dem ersten Riesen auf dem Fuß (3. Spielminute). Allerdings übernimmt INTER dann zunächst die Ballkontrolle ohne gefährlich vor das Gastgebertor zu kommen. Anders die Heimelf: Preller mit einem Schuss ans Außennetz nach über einer viertel Stunde. Die erste Torannäherung der Leipziger findet durch einen Lovro Sindik-Freistoß statt, aber auch dieser Ball trifft nicht das Tor. Mehr passiert im ersten Durchgang nicht, beide Teams halten sich an ihre taktischen Trainer-Vorgaben und egalisieren sich zumeist.

Nach Wiederanpfiff ein ähnliches Bild auf dem Rasen. Nach einem Gastgeber-Eckball klärt INTERs Toni Hartmann vor der eigenen Torlinie (67.). So zieht sich die Partie zäh bis in die Schlussphase – die Abwehrreihen dominieren und klären jegliche Angriffsbemühungen, wobei man eigentlich von INTER doch ein wenig mehr Gegenwehr erwartet hatte. Zehn Minuten vor Spielende verletzt sich auch noch FCI-Hüter Alexander Ebert – Gute Besserung an dieser Stelle! Der eingewechselte Christian Schmedtje muss gleich in einer der nächsten Szenen einen Kopfball von Artur Machts entschärfen (89.). Eigentlich wären wohl beide mit der Nullnummer zufrieden gewesen – da legt sich Marvin Schindler rechts im Leipziger Strafraum die Kugel vor und trifft sehenswert ins lange linke Eck in der Nachspielzeit – so einfach kann Fußball sein. Jubel nach Abpfiff beim Aufsteiger – lange Gesichter bei den Gästen. INTER rutscht weiter dem Tabellen-Keller entgegen.

Statistik

  1. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd 2020/21

FC An der Fahner Höhe – FC International Leipzig  (0:0) 1:0

Tor:

1:0 (90+1. Minute) Marvin Schindler

Zuschauer: 141 (Stadion Dachwig)

FC An der Fahner Höhe: Schorch; Kruse, El Hajj, Kupke, Raffel, Winge, Preller (46. Schindler), Baumgarten, Aliyev (80. Billeb), Fleischhauer, Machts (C)

FC International Leipzig: Alexander Ebert (80. Christian Schmedtje); Nicolas Franco Celotti König,  Raimison Draiton Dos Santos, Dongmin Kim (C), Iskander van Doorne, Marek Langr,  Johannes Pistol (84. Damien Enidom), Niklas Hadaschik, Fabian Vy-Ngoc (64. Georg Böhme), Lovro Sindik, Toni Hartmann  – Ersatzspieler ohne Einsatz: Stefan Josef Wutte

Schiedsrichter: Miriam Schwermer (Ballenstedt)

Schiedsrichter-Assistenten: Max Grünwoldt, Daniel Fritzsche

Ecken: 3:5 (0:3)