INTER II bringt Tabellenführer erste Niederlage bei - 3:1 gegen FSV Großpösna

Das Beste kommt zum Schluss: Mit einem spannenden Pokalmatch verabschiedet sich die U23 am Sonntag von der diesjährigen Fußballbühne. Um 13 Uhr geht es los auf der Sportanlage bei Lok Nordost. Gegner ist das Team von LVB II. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Uwe Ihle und seinen beiden Assistenten Sven Echle und Christian Naumann.

Die Inter-U23 bestreitet damit gleichzeitig das letzte Pflichtspiel des Vereins in diesem Jahr. Torwart und Coach Christian Schmedtje hofft deshalb auch auf reges Zuschauerinteresse. Beide Teams kennen sich aus der 1. Kreisliga: „LVB II ist eine körperlich robust spielende Mannschaft, meist aus einer tiefstehenden Abwehr agierend – also alles Eigenschaften, die uns eigentlich nicht liegen“, sagte Schmedtje. Zudem bangt der Spielertrainer um seinen Kader, mehrere Spieler konnte unter der Woche verletzungsbedingt nicht trainieren.

Dennoch rechnet sich Schmedtje Chancen aus: Inter II konnte immerhin das letzte Punktspiel am 1. September bei den Straßenbahnern knapp mit 1:0 gewinnen. Seine Truppe werde noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um die Begegnung erfolgreich zu gestalten, nicht zuletzt weil bei einem Weiterkommen der nächste Gegner schon feststeht. Der Sieger der Partie vom Sonntag trifft auf den aktuellen Spitzenreiter der Stadtliga – den SV Tapfer!

Für Spannung ist also gesorgt – und auch für das leibliche Wohl. Der Getränkestand hat am Sonntag auf jeden Fall geöffnet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar