INTER Leipzig vs. FC Eilenburg

Oberliga-Atmosphäre im Hafenstadion von Torgau: Am kommenden Samstag empfängt der FC International Leipzig die BSG Wismut Gera. Um 14 Uhr startet die Partie unter der Leitung von Schiedsrichter Denis Waegert und seinen beiden Assistenten Marcel Mallassa und Stefan Paffrath aus Berlin.

Die Partie gehört schon zu den Traditionsduellen in der Oberliga. Bereits sieben Mal traten die beiden Teams gegeneinander an. Dreimal hatten die Thüringer, zweimal die Leipziger das bessere Ende für sich. Zwei Spiele gingen unentschieden aus. Auch diesmal werden die Geraer ein harter Prüfstein für die Gastgeber werden. Nicht zuletzt, weil dem Team von Trainer Frank Müller nachgesagt wird, mit deutlich größeren Ambitionen in die Saison gestartet zu sein, als es der derzeitige 8. Tabellenplatz aussagt.

Für INTER wird es dagegen darauf ankommen, nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Eilenburg wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Das Ziel ist klar: Tore schießen. „Wenn wir in Eilenburg eine unserer hochkarätigen Chancen hätten nutzen können, wäre das Spiel nicht verloren gegangen“, sagte Sportdirektor Carsten Hänsel. Er setzt vor allem auf die spielerische Leistung des Teams. „Am Samstag wollen wir daran anknüpfen. Gelingt das, dann bin ich sehr optimistisch, dass wir die drei Punkte zuhause behalten.“

Das Hafenstadion ist ab 13 Uhr wie immer gut vorbereitet auf das Oberliga-Punktspiel. Imbiss- und Getränkestände sind geöffnet. Nach dem Spiel gibt es wieder den INTER-Fantalk mit beiden Trainern – diesmal präsentiert vom
Mobilblitz Shop aus Leipzig, Eisenbahnstraße 86, einem Anbieter von Mobilfunk, Festnetz , Strom und Multimedia/Smart-Home-Lösungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar