Guter Auftakt bei Regionalligist Rot-Weiß Erfurt

Mit einem insgesamt guten Auftritt ist unsere Erste in die Saisonvorbereitung gestartet. Zwar ging das Match am Samstag bei Rot-Weiß Erfurt mit 1:4 verloren: „Aber die spielerische Leistung gegen einen Regionalligisten war schon sehr ordentlich“, lobte Chefcoach Heiner Backhaus seine Truppe, die in dieser Zusammensetzung zum ersten Mal auf dem Rasen stand. Insbesondere in der ersten Halbzeit konnten die Gäste sehr gut mithalten, teilweise das Spiel bestimmen und sogar in Führung gehen. „Ein wunderschöner Spielzug über links, den Junior Baidoo volley abschließen konnte“, berichtete Heiner Backhaus.
Nach dem Seitenwechsel wurde munter durchgewechselt, RWE-Trainer Thomas Brdaric schickte sogar eine komplett neue Elf aufs Feld. Der Spielfluss ging dadurch etwas verloren, dennoch hielt Inter den Vorsprung bis zur 60. Minute.

In der letzten halben Stunde gelang es den erfahreneren Gastgebern dann doch noch, das Spiel zu drehen. Tore von Velimir Jovanovic (zweimal), Rico Gladrow und Antonyos Celik sorgten für die klaren Endstand. „Ich bin dennoch sehr zufrieden mit der Leistung unserer Jungs“, sagte Backhaus. Insbesondere die Neuzugänge hätten sich super eingefügt.

Kommende Woche geht es ins Trainingslager nach Bayern. Am Mittwoch wartet mit Austria Salzburg der nächste Testspielgegner.