Sieg und Niederlage der INTER-Junioren am vergangenen Wochenende

U13 | 1. Kreisklasse | 10 Spiele | 11 Punkte | Platz 7 von 12

Kaltes Wetter, heißes Match hieß es am Samstag im Ligaspiel unserer U13 gegen Eintracht
Holzhausen. Beide Gegner schenkten sich nichts, aber INTER hatte das Chancenplus
auf seiner Seite. Der Schlussmann der Holzhäuser parierte jeden noch so gut heraus gespielten Torschuss souverän und verhinderte ein höheres Ergebnis. In der zweiten Hälfte waren beide Teams auf Augenhöhe. Mit dem Ausgleich der Gäste durch einen Stellungsfehler fand Holzhausen in der Folge mehr Zug zum Tor
und übte nun immensen Druck auf das INTER-Tor aus. Durch einen Freistoß
konnten unsere Jungs erneut in Führung gehen und diese sogar noch ausbauen.
Holzhausen blieb unbeeindruckt von dem Ergebnis und kam weiterhin zu guten
Chancen. INTER-Keeper Marwan verhinderte in letzter Sekunde den Anschlusstreffer
und kollidierte mit dem Pfosten. Am Ende eines spannenden Matches stand ein knapper 3:2-Erfolg für unsere Youngster.

Fazit der Trainer:

“Es war ein sehr schweres Spiel, denn wir wussten von Anfang an, dass der Gegner uns nichts schenken wird. Dies haben wir den Spielern deutlich gemacht und sie haben diese Erkenntnis mit ins Spiel genommen. Wir wollten von Anfang klare Akzente setzen und dies ist uns auch gelungen. Wir sind sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung,  vor allem konnten wir dank unserer gut besetzten Auswechselbank aus dem Vollen schöpfen.
Es ist klasse zu sehen, dass von den Kids das umgesetzt wird, was im Training super einstudiert wird.“

 

U15 | Stadtklasse | 9 Spiele | 7 Punkte | Platz 8 von 12

Das kurzfristig nach Panitzsch verlegte Spiel unserer U15 verlief nicht ganz nach Geschmack vom Trainerteam Kim/Gkouvas.

Wie schon mehrmals in dieser Saison verschlief unsere Mannschaft die erste Halbzeit und lief dann einem hohen Rückstand hinterher. 0:3 stand es schon zur Pause, wobei das Spielgeschehen größtenteils ausgeglichen war. Die ganz großen Chancen fehlten unseren Jungs vorn und hinten bekam man zu einfache Gegentreffer.

In Halbzeit zwei neutralisierten sich erneut beide Teams, jedoch schaffte es INTER wieder nicht zwingend vors PaBo-Tor zu gelangen. Mitte des zweiten Durchgangs dann der Treffer zum 0:4 und zum gleichzeitigen Endstand. Insgesamt eine bittere Niederlage, wenn auch selbst verschuldet.

Unter der Woche wartet im Kreispokal der Stadtligist Leipziger SC, ehe es am Samstag im Ligabetrieb gegen SV Lindenau weitergeht.