„So geht sächsisch“ – INTER Leipzig zeigt Flagge

"So geht sächsisch" - INTER Leipzig zeigt Flagge

Mit nagelneuen drei Meter hohenBeachflags zeigen wir jetzt Flagge. Als immer noch junger Verein in der sächsischen Messemetropole ist INTER Leipzig seit diesem Jahr Markenbotschafter der Aktion „So geht sächsisch“. Der Freistaat hat die Aktion gestartet, um den besonderen Einsatz von Vereinen im gemeinnützigen Sport zu unterstützen, zu fördern und zu würdigen. Denn Vereine tragen gerade in schwierigen Zeiten wie derzeit maßgeblich dazu bei, den Zusammenhalt der Sachsen zu stärken und das Land offen und freundlich nach außen zu präsentieren.

„Wir haben uns sehr gefreut, für diese Aktion ausgewählt zu werden“, sagt INTER-Geschäftsführer Holger Herzberg. „Mit unserem Kernthema, Kindern- und Jugendlichen aus Familien mit Migrationshintergrund oder sozial schwierigen Verhältnissen eine sinn- und gehaltvolle Freizeitbeschäftigung mit dem Fußballspielen anzubieten, fühlen wir uns als Teil von „So geht sächsisch“ sehr gut aufgehoben.“ Mit Slogan und Logo „So geht sächsisch“ ist der FC International Leipzig bereits auf vielen Kanälen sichtbar für diese Aktion des Freistaates Sachsen. Ab sofort auch mit den beiden beeindruckenden Beachflags auf den Trainings- und Spielplätzen – so wie die Trainingsgruppe unserer C-Jugend-Mannschaft mit den beiden Trainern Dirk Mittenzwei und René Thomas (rechts).