POKAL INTER vs. VFC Plauen
vs

Zusammenfassung

Knappe 0:1-Niederlage gegen Plauen – unsere Erste scheidet aus dem Pokal aus

Tolles Wetter, angestammte Location in Machern, 150 Zuschauer – doch am Ende wurde es nichts mit dem erhofften Pokalsieg für unsere Erste. Mit 0:1 verlor das Team von Heiner Backhaus gegen Ligakonkurrenten VFC Plauen in der 2. Runde des Sachsenpokals. Das Goldene Tor fiel bereits in der 9. Minute (Dimitrios Komnos). Spielentscheidend war jedoch eine Szene drei Minuten später: Schiedsrichter Christian Gundler hätte nach Meinung vieler Beobachter nach einem Foul an Marcelo im Strafraum der Plauener einen Elfmeter für Inter pfeifen müssen. Das tat er nicht, statt dessen handelte sich Ilias Becker eine unnötige Rote Karte wegen Reklamierens ein. Inter, schon wieder in Unterzahl spielend, rannte fast 80 Minuten dem Rückstand hinterher. Plauen verlegte sich aufs Kontern, was der Partie besonders in der ersten Halbzeit nicht gut tat.
Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gastgeber das Spiel wieder in den Griff, drehten in der Schlussphase noch einmal richtig auf – aber der erlösende Ausgleich wollte nicht fallen. So endet das Spiel mit 0:1, Plauen jubelte über den sicher so nicht erwarteten Erfolg.

„Wir haben uns heute selbst besiegt, weil wir aus den Fehlern der vergangenen Spiele nichts gelernt haben“, sagt Heiner Backhaus nach dem Spiel im Inter-Fantalk. Er sei enttäuscht, dass seine Spieler ihre Emotionen nicht ins Fußballspielen investiert haben, statt sich mit den Entscheidungen des Schiedsrichters zu beschäftigen. Backhaus blickte aber auch schon wieder nach vorn: „Wir werden auch aus dieser Erfahrung gestärkt hervorgehen und jetzt bestimmt nicht anfangen zu hadern.“

Gelegenheit zur Wiedergutmachung gibt es schon in einer Woche: Am Sonntag tritt Inter Leipzig in der Oberliga bei Wismut Gera an.

 

Ankündigung

Inter Leipzig empfängt Ligakonkurrenten VFC Plauen am Samstag in Machern

Am Samstag empfängt der FC International Leipzig den VFC Plauen in der 2. Runde des Sachsenpokals. Gespielt wird nicht im Hafenstadion von Torgau, da dort der „Tag der Sachsen“ gefeiert wird. Stattdessen freuen sich die Messestädter auf viele Fans im Sportpark Tresenwald in Machern. Schiedsrichter Christian Gundler wird die Partie um 15 Uhr anpfeifen.

Die Plauener haben sich nach internen Turbulenzen Mitte der vergangenen Spielzeit  unter dem neuen Trainer Daniel Rupf gefangen und sind am Ende noch als Vierter eingekommen. In der neuen Saison noch ungeschlagen, suchen die Vogtländer allerdings noch nach ihrer Form. Nach einem Remis bei Wacker Nordhausen II und einem Sieg gegen Carl-Zeiss Jena II folgten weitere Unentschieden in Bernburg und zuletzt zuhause gegen Schlusslicht Ludwigsfelde.

Inter-Coach Heiner Backhaus erwartet ein rassiges Spiel. „Ein Ligakonkurrent gleich zum Einstieg in den Landespokal ist natürlich ein eher undankbares Los für beide Teams. Aber wir haben Heimspiel in unserem Stadion und werden natürlich alles daran setzen zu gewinnen, um in die nächste Runde einzuziehen.“

Das Spiel im Sportpark Tresenwald wird diesmal präsentiert von der Scholz Ingenieurvermessungs GmbH aus Leipzig. Wie die beiden Trainer den Pokalkampf gesehen haben, können Fans und Medienvertreter nach dem Spiel wieder im Inter-Fantalk erfahren.

Details

DatumZeitLeagueSaisonSpieltag
September 8, 201815:00Sachsenpokal 18/192018 / 19Runde 2

Spielstätte

Sportpark Tresenwald Machern
Gartenallee 8, 04827 Machern

Ergebnisse

ClubVerlängerung1. Halbzeit2. HalbzeitToreSpielausgang
INTER Leipzig0000Loss
VFC Plauen0101Win

INTER Leipzig

1Dimitris Kyriatzis Tor
4Salvatore Paul Russo Abwehr
5Bastian Strietzel Abwehr
6Artem Cygankov 32 Mittelfeld
7Ilias Becker Mittelfeld
9Frank Junior Baidoo 21 Sturm
12Christos Iereidis Abwehr
21Juan Jose Serrano 9 Mittelfeld
22Adrian Bravo Sturm
39Marcelo Henrique Franceschi Mittelfeld
44Ioannis Kantartzis Abwehr
8Dongmin Kim Mittelfeld
25Chris Misaki Mittelfeld
32Xhonatan Muca 6 Mittelfeld