Makengo wieder im Kader - Dank professioneller Unterstützung im MEDIAN Sportmedizinischen Institut Leipzig

Knapp vier Wochen „Weihnachtsurlaub“ gehen für die Oberligakicker des FC International Leipzig zu Ende. Am Freitag (10. Januar) kommen Spieler und Trainer zum offiziellen Trainingsstart im Median Gesundheitszentrum in Leipzig zu einer umfassenden Leistungsdiagnostik zusammen. Auf Leistung wird es in der anstehenden Rückrunde ankommen, in der die Elf um das Trainerduo Levnaic/Schmedtje Einiges vorhat. Dank einer tollen Erfolgsserie vor der Winterpause liegen die Messestädter in der Liga in Lauerstellung und haben mit dem Halbfinale des Sachsenpokals ein weiteres Highlight auf der Agenda.

In den kommenden vier Wochen soll dafür der Grundstein gelegt werden. Neben zahlreichen Trainingseinheiten werden sieben Testspiele und drei Hallenturniere absolviert. Zum Start geht es zunächst unter dem Hallendach rund, wenn die INTER-Edeltechniker am Freitagabend ab 18:00 Uhr am namhaft besetzten Ford-Cup in Dessau teilnehmen. Dabei fordert der FC International Leipzig in der Gruppenphase zunächst Oberligakonkurrent VfL 96 Halle, Titelverteidiger SG Union Sandersdorf sowie Lokalmatador SV Dessau 05.

Tags darauf geht der Budenzauber beim Capelli-Cup in Radebeul gleich weiter, wo INTER unter anderem mit dem FC Oberlausitz Neugersdorf auf einen weiteren Ligakontrahenten sowie Teams aus Polen und Tschechien treffen wird. Am 7. Februar startet schließlich mit dem INTER-Hallencup erstmals das vereinseigene Hallenturnier im Sportpark Tresenwald in Machern.

In dieser Testspielserie soll dann der letzte Schliff auf dem Großfeld geholt werden:
Samstag, 18.01.2020, 11:00 Uhr – RB Leipzig U19 (U19 Bundesliga)
Samstag, 25.01.2020, 14:00 Uhr – SV Lichtenberg 47 (Regionalliga Nordost)
Mittwoch, 29.01.2020, 19:00 Uhr – SSV Markranstädt (Landesklasse Nord)
Samstag, 01.02.2020, 14:00 Uhr – SV Blau-Weiß Zorbau (Verbandsliga)
Mittwoch, 05.02.2020, 16:00 Uhr – FC Carl Zeiss Jena U19 (U19 Regionalliga)
Samstag, 08.02.2020, 14:00 Uhr – BSG Wismut Gera (Thüringenliga)
Sonntag, 16.02.2020, 14:00 Uhr – VfL 96 Halle (Oberliga)