Oberliga-Team von INTER Leipzig verstärkt sich in Offensive und Defensive

Oberliga-Team von INTER Leipzig verstärkt sich in Offensive und Defensive

Jami Djegherif aus Frankreich und Anton Eerola aus Finnland seit dieser Woche im Kader

Zwei neue Gesichter im INTER-Kader: Pünktlich zum Ende der Transfer-Periode haben sich die Leipziger noch einmal umgetan und freuen sich über Zuwachs sowohl für den Angriff als auch für die Abwehr des Oberliga-Teams.

Anton Oskari Eerola soll ab sofort auf Torejagd für die Messestädter gehen. Der 22jährige Offensivmann kommt aus dem südfinnischen Kotka, wo er für den FC KTP in der 2. Liga aktiv war. Mit seinen 1,95 Meter soll er in der Angriffsmitte für Durchschlagskraft sorgen. INTER-Coach Carsten Hänsel freut sich auf den Großen aus dem Norden. „Offensiv waren wir in Sachen Effektivität zuweilen etwas schwach auf der Brust, mit Anton wird sich das definitiv ändern. Wir versprechen uns Einiges von ihm und sind froh, dass er ab jetzt im Kader ist.“

Aufgaben gegenteiliger Art warten auf den zweiten Neuzugang: Jami Zinedine Djegherif ist für die Abwehr der Messestädter vorgesehen. Der 23jährige Franzose kommt vom SC Mouans-Sartoux. Gekickt hat bereits für den AS Cannes und die U17-Nationalmannschaft von Algerien. Ebenfalls hochgewachsen wird er der INTER-Defensive weitere Stabilität bringen. „Unsere Abwehr war bis auf wenige Ausnahmen in den vergangen Spielen immer auf der Höhe. Mit Jami können wir jetzt in unserem Spielaufbau noch mehr variieren. Da wir in der Rückrunde damit auch Einiges vorhaben, passt Jami genau in unsere Planungen.“

INTER-Geschäftsführer Holger Herzberg sieht die Mannschaft mit den Neuzugängen für die anstehenden Spiele gut gerüstet. Gleichzeitig bedankt er sich bei den Akteuren, die INTER Leipzig in der Winterpause verlassen haben. Nicht mehr im Kader sind Obinna Johnson Iloka, Armando Guarnera, Filip Kolev, Samuel Brobbey und Claudio Kiala. „Wir wünschen allen viel Erfolg für ihre weitere Fußballkarriere – und natürlich vor allem, dass sie gesund bleiben.“