2:0 bei Union Sandersdorf - INTER gewinnt ohne Gegentreffer trotz Unterzahl

Durch eine solide mannschaftliche Leistung brachte der FC International Leipzig vom Kunstrasen des Sport- und Freizeitzentrums in Sandersdorf drei Punkte auf das Oberliga-Konto mit. Bei winterlichen Temperaturen näherte sich INTER durch zwei eher harmlosen Aktionen dem Gästetor im Spiel an. Anders die Gastgeber: Böhler prüft INTER-Keeper Leonel Mballa Mvogo nach gut zehn Spielminuten. Die erste richtige Chance im Spiel.

INTER macht es dann nach einer halben Stunde besser – nach einem Einwurf eine Flanke in der Folge in den Gastgeberstrafraum, der Ball wird nicht richtig geklärt, Marcelo Franceschi steht richtig und schießt den Ball zur Gästeführung in die Maschen (0:1, 30.). In den Minuten bis kurz vor der Halbzeit haben beide Teams einige Möglichkeiten, die bei mehr Konsequenz auch in Tore hätten umgemünzt werden konnten. Kurz vor Ende des ersten Spielabschnittes erobert INTER im Mittelfeld den Ball, schaltet schnell um. Am Gastgeber-Strafraum schnappt sich Arlind Shoshi den Ball, dribbelt hinein und schließt mit einem schönen Schuss rechts halbhoch ins Glück ab (0:2, 45.). Anschließend gleich der Pausenpfiff von Schiedsrichter Andy Stolz.

Nach Wiederanpfiff kontern die Gäste, Til Linus Schwarz hindert den Sandersdorfer Stürmer Böhme durch einen „Schubser“ am Treffer (er ballert übers Ziel) – die Folge: Rote Karte für den Leipziger und Strafstoß für die Gastgeber (48.). Timo Breitkopf legt sich die Kugel zurecht und feuert übers Tor der Gäste. Gut sechs Minuten später darf auch INTER einen Foulstrafstoß ausführen, Marcelo legt sich den Ball hin und statt der Spielentscheidung wehrt Union-Hüter T. Hermann den Elfer aus seiner Sicht links unten ab.

Beide Teams neutralisieren sich in der Folgezeit – INTER lässt in Unterzahl kaum etwas zu und mit den wenigen Momenten kann Union Sandersdorf kaum etwas anfangen (67., 74., 83.). INTER beschäftigt in der Schlussphase noch einmal den Sandersdorfer Hüter (85.) und verzieht kurz vor Spielende einen Freistoß links neben das Tor (87.). Aber bis zum endgültigen Abpfiff der Partie trotz dreiminütiger Nachspielzeit passiert nichts mehr in beiden Strafräumen.

INTER übernachtet kurzzeitig auf dem dritten Tabellenplatz und bewies trotz der Unterzahl in der zweiten Halbzeit eine tolle Moral.    (ea)

Statistik

SG Union Sandersdorf – FC International Leipzig (0:2) 0:2

Torfolge:

0:1 (30. Minute) Marcelo Franceschi

0:2 (45. Minute) Arlind Shoshi

Zuschauer: 85 (Sport- und Freizeitzentrum Sandersdorf, Kunstrasen)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte (48. Minute) Til Linus Schwarz (INTER) wg. Foulspiel

SG Union Sandersdorf: T. Hermann; Böhme, Schlegel, Schnabel, Böhler (75. Jonietz), Gängel ©, Stelmak, M. Hermann, Hommel, Breitkopf, Raßmann

FC International Leipzig: Leonnel Mballa Mvogo; Til Linus Schwarz, Braima Cande, Arlind Shoshi (61. Patrick Hädrich), Dongmin Kim © (79. Arman Melkonyan), Christopher Misaki (53. Iskander van Doorne), Marcelo Franceschi, Christos Iereidis, Patrick Hädrich, Iskander van Doorne (61. Ioannis Raisis), Lovro Sindik, Tzonatan Moutsa, Ugis Moncevics  – Ersatzspieler ohne Einsatz: Dennis Dickmann (ETW); Denjel Muca, Tshomba Luvumbu Oliveira

Schiedsrichter: Andy Stolz (Pritzwalk)

Schiedsrichter-Assistenten: Sandra Stolz, Mario Warminski

Ecken: 3:6 (2:5)