Niederlage im letzten Saisonspiel: 0:1 gegen Krieschow

Rückrundenauftakt im neuen Husarensportpark | Anstoß am Samstag um 13 Uhr

Endlich ist es soweit: Nach sechs schweißtreibenden Wochen der Wintervorbereitung startet der FC International Leipzig am Samstag mit einem Sachsen-Derby in die Rückrunde der Oberligasaison 2019/2020: Ab 13:00 Uhr treten die Messestädter im neuen Husarensportpark des FC Grimma an.

Die Muldestädter blicken auf einen wahren Testspiel-Marathon zurück, in dem unter anderem gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig, die U23 des FK Teplice sowie mehrere ambitionierte Sachsenligisten Fitness, Form und Formation getestet wurde. Der furios in die Spielzeit gestartete Aufsteiger möchte möglichst an die erfolgreiche erste Saisonhälfte anknüpfen, in der die Kuhnert-Elf als Underdog gehandelt mit drei Siegen zum Auftakt gleich einmal aufhorchen ließ. Nach einem sportlich durchwachsenen Herbst zeigte die Formkurve in der Oberliga zuletzt wieder nach oben. Der Tabellenfünfte aus Leipzig dürfte vor den Kurzbach, Jackisch und Co. gewarnt sein. Und so ganz vergessen ist die 1:2-Heimniederlage gegen den FCG aus dem Hinspiel auch nicht.

Dagegen wartet INTER Leipzig in puncto Saisonverlauf mit dem kompletten Gegenteil auf: Nach einem völlig missglückten Auftakt und drei bitteren Niederlagen entwickelten sich die Schützlinge um das Trainerduo Levnaic/Schmedtje zu einer echten Einheit. Vor allem die Defensive wurde zu einem Bollwerk, das Spiel nach vorne stetig effektiver. Nach einer Serie von sieben ungeschlagenen Punktspielen in Folge landete INTER schließlich zur Winterpause (vor dem Rückzug des VfL Hohenstein-Ernstthal) auf dem dritten Tabellenplatz der Oberliga. Nach der Wintervorbereitung mit sieben Testmatches sind die Leipziger, die sich zur Rückrunde mit Torhüter Julian Knoll (Rot-Weiß Erfurt) und Stürmer Marek Langr (ehemals Budissa Bautzen) verstärkt haben, nun heiß auf den Punktspielstart. „Wir freuen uns, dass es wieder los geht“, sagt INTER-Sportdirektor Carsten Hänsel. „Unsere Vorbereitung, erstmals auch mit einem eigenen Hallenturnier, lief sehr gut. Die Jungs sind motiviert und wollen loslegen. Mit den Grimmaern haben wir gleich einen richtigen Prüfstein zum Auftakt einer spannenden Rückrunde.“