INTER startet am Samstag beim VfL Hohenstein-Ernstthal in die Rückrunde

Es wird wieder ernst: Am Samstag startet der FC International Leipzig in die Oberliga-Rückrunde. Um 13.30 Uhr wird das Match beim VfL Hohenstein-Ernstthal (HOT) angepfiffen. Die Leitung der Partie liegt bei Schiedsrichter Richard Lorenz und seinen Assistenten Leroy Schott und Martin Ritter.

Beide Teams haben mit der Ansetzung am Wochenende die einzige komplette Halbserie vor der Brust. Während die anderen Mannschaften der Liga bereits vor Weihnachten das erste Rückrundenspiel absolvierten, wurde die Partie HOT gegen INTER auf Grund von Terminproblemen der Erzgebirgler ins neue Jahr verlegt. Gespielt wird auf Kunstrasen, der Rasenplatz in Hohenstein-Ernstthal hat die immensen Schneefälle der letzten Wochen noch nicht verdaut.

Vielleicht ein gewisser Vorteil für die Platzherren, die regelmäßig auf diesem Geläuf spielen. Den werden die Mannen von Trainer Russi Petkov in jedem Fall nutzen wollen, denn der aktuelle Tabellen-Dreizehnte benötigt jeden Punkt gegen den Abstieg. Eine zusätzliche Motivation ist sicher auch die Erinnerung an die 1:5-Auftaktniederlage, als die Leipziger den Aufsteiger im Torgauer Hafenstadion förmlich an die Wand gespielt haben.

Am Samstag geht es jedoch bei Null los. „Wir stellen uns auf einen starken Gegner ein“, sagt Inter-Coach Heiner Backhaus. „HOT wird uns im eigenen Stadion alles abverlangen.“ Auf der anderen Seite freue er sich auf das Spiel: „Wird Zeit, dass es endlich wieder los geht. Die Vorbereitung war lang, wir sind gut in Form und wollen nicht mit leeren Händen aus dem Erzgebirge zurückkommen.“ Mit von der Partie werden beim Tabellen-Dritten aller Voraussicht auch die Neuen sein, die sich bereits sehr gut integriert hätten, sagt Backhaus. Besonders beim 2:1-Sieg im letzten Test gegen den Regionalligisten FC Oberlausitz Neugersdorf habe seine Truppe spielerisch schon ziemlich gut ausgesehen.

Er wolle die Bedeutung des Spiel jetzt nicht zu hoch hängen, meint Backhaus, aber klar sei schon: „Wenn wir unsere Ziele in dieser Saison erreichen wollen, dann müssen wir auch am Samstag bestehen.“

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar