INTER Leipzig vs. SV SCHOTT Jena

Teil zwei der englischen Woche am Nationalfeiertag: Am kommenden Mittwoch empfängt der FC International Leipzig die zweite Mannschaft des FSV Wacker Nordhausen zur Spitzenbegegnung in der Oberliga-Süd. Gespielt wird ab 14 Uhr im Hafenstadion von Torgau unter der Leitung von Schiedsrichter Tino Stein.

Mit Wacker Nordhausen II hat Tabellenvize Inter Leipzig den nächsten schweren Brocken vor der Brust. Der Aufsteiger aus Thüringen hat einen ordentlichen Saisonstart hingelegt, fügte am Wochenende Ligamitfavoriten FSV Luckenwalde die erste Saisonniederlage zu. Mit zwei Punkten Rückstand auf die Messestädter belegt das Team des jungen Trainers Philipp Seeland derzeit Platz vier der Tabelle.

Größte Unbekannte ist die Besetzung der Gäste. „Man weiß nie, wer bei der Wacker-Regionalligareserve letztlich aufläuft“, sagt Inter-Coach Heiner Backhaus vor dem Spiel. Nach dem schwer erkämpften, aber auch befreienden 1:0-Sieg am Samstag bei Einheit Rudolstadt, wäre der nächste Dreier gegen Nordhausen die beste Fortsetzung.

Helfen sollen dabei die Inter-Fans. Für sie startet der Verein eine besondere Aktion. „Jeder, der am Mittwoch mit einem Fanutensil – Trikot, Schal oder Ähnlichem – zum Spiel kommt, hat freien Eintritt“, kündigt Pascal Deppe an. Wer will, kann am Einlass etwas erwerben und kommt ebenfalls kostenlos ins Stadion. „Wir freuen uns auf ein Superspiel und möchten das gemeinsam mit möglichst vielen Fußballfans erleben“, so der sportliche Leiter von Inter Leipzig.

Präsentiert wird der Spieltag vom Mobilblitz Shop aus Leipzig, Eisenbahnstraße 86, einem Anbieter von Mobilfunk, Festnetz , Strom und Multimedia/Smart-Home-Lösungen.