INTER vs. Jena II

Saisonfinale für den FC International Leipzig: Zum letzten Spiel der laufenden Oberliga-Spielserie empfangen die Messestädter am Sonntag den VfB Krieschow. Los geht es um 14 Uhr im Torgauer Hafenstadion unter der Leitung von Schiedsrichter Leroy Schott, unterstützt von seinen beiden Assistenten Patrick Kohlhas und Patrick Hofmann.

Mit den Krieschowern haben sich zum Abschluss noch einmal kampfstarke Gäste angesagt. Mit 37 Punkten liegen die Brandenburger auf einem sicheren Mittelfeldplatz, den sie vor allem einer soliden Hinserie verdanken. In der Rückrunden gelangen bislang nur drei Siege, fünfmal wurde unentschieden gespielt und sechsmal verloren – zuletzt am vergangenen Wochenende mit einem 2:4 gegen den Tabellenzweiten FSV Luckenwalde.  Das Team von Trainer Toni Lempke dürfte also alles daran setzen, die Bilanz im letzten Spiel noch einmal aufzuhübschen.

Eine Extra-Warnung vor den Krieschowern braucht INTER indes nicht – das unglückliche Unentschieden aus dem Hinspiel ist nicht vergessen. Durch einen umstrittenen Elfmeter in der Schlussminute war dem VfB damals noch der 1:1-Ausgleich gelungen und hatte den Gästen aus Sachsen gehörig den Start in die Weihnachtspause vermiest.

„Wir wollen am Sonntag vor einer hoffentlich ordentlichen Kulisse noch einmal alles für einen Erfolg geben“, sagte INTER-Headcoach Zoran Levnaic vor dem Spiel. Der Kampf um Platz drei in der Tabelle ist noch nicht aufgegeben, mit einem Dreier will die junge Truppe die Grundlage dafür legen – und auf einen Ausrutscher des FC Eilenburg hoffen. Sollten die Nordsachsen ihr Spiel gegen Union Sandersdorf nicht gewinnen, würde INTER bei eigenem Erfolg noch auf den bronzenen Platz vorrücken.

Das Hafenstadion in Torgau öffnet wie immer um 13 Uhr seine Pforten, mit Grillstand und Getränketheke ist die Gästeversorgung auch am letzten Spieltag sichergestellt.