Adrian Bravo

Anstoß um 15 Uhr im Sportpark Tresenwald in Machern

Am Samstag empfängt der FC International Leipzig den VFC Plauen in der 2. Runde des Sachsenpokals. Gespielt wird nicht im Hafenstadion von Torgau, da dort der „Tag der Sachsen“ gefeiert wird. Stattdessen freuen sich die Messestädter auf viele Fans im Sportpark Tresenwald in Machern. Schiedsrichter Christian Gundler wird die Partie um 15 Uhr anpfeifen.

Die Plauener haben sich nach internen Turbulenzen Mitte der vergangenen Spielzeit  unter dem neuen Trainer Daniel Rupf gefangen und sind am Ende noch als Vierter eingekommen. In der neuen Saison noch ungeschlagen, suchen die Vogtländer allerdings noch nach ihrer Form. Nach einem Remis bei Wacker Nordhausen II und einem Sieg gegen Carl-Zeiss Jena II folgten weitere Unentschieden in Bernburg und zuletzt zuhause gegen Schlusslicht Ludwigsfelde.

Inter-Coach Heiner Backhaus erwartet ein rassiges Spiel. „Ein Ligakonkurrent gleich zum Einstieg in den Landespokal ist natürlich ein eher undankbares Los für beide Teams. Aber wir haben Heimspiel in unserem Stadion und werden natürlich alles daran setzen zu gewinnen, um in die nächste Runde einzuziehen.“

Das Spiel im Sportpark Tresenwald wird diesmal präsentiert von der Scholz Ingenieurvermessungs GmbH aus Leipzig. Wie die beiden Trainer den Pokalkampf gesehen haben, können Fans und Medienvertreter nach dem Spiel wieder im Inter-Fantalk erfahren.